Seite auswählen

Einen rentablen Online-Shop zeichnen verschiedene Dinge aus: Angefangen bei einer freundlichen Benutzeroberfläche bis zum Versand der Bestellung.

Wie wichtig die Usability und eine geringen Kaufabbruch-Quote auch sind, sie sind nur ein Teil auf dem Weg zum langfristigen Erfolg. Lange Lieferzeiten oder z.B. eine schwerfällige Retourenabwicklung haben einen entscheidenden Einfluss auf die Zufriedenheit der Kunden. Und wie wir alle wissen: nur glückliche Kunden kaufen auch das nächste mal wieder in Ihrem Shop. Worauf Sie bei der Optimierung Ihres Online-Shops achten sollten, erfahren Sie hier.

Online-Shop

Der erste Eindruck zählt

Schnell, einfach und benutzerfreundlich – so sollte die Oberfläche eines guten Online-Shops aussehen. Ihre Kunden erwarten neben einer hohen Usability auch eine entsprechende User Experience.

Navigation

Beginnen wir mit der Struktur. Die Menüführung sollte so einfach wie möglich gehalten sein und Kunden bequem von einem zum anderen Menüpunkt navigieren. Unübersichtlichkeit im Shop führt wie so oft zu Kaufabbrüchen.

Produktbilder

Weiter sollte die Ware ansprechend interaktiv und emotional präsentiert werden. Gute Produktbilder helfen dem Kunden bei der Kaufentscheidung und wirken sich positiv auf Ihre Retourenrate aus, da unerwünschten Überraschungen vorgebeugt wird.

Einige Basics sind bei dem Knipsen von Produktfotos zu beachten. Zunächst fertigen Sie immer mehrere Bilder zu einem Produkt an, welches die Ware aus relevanten Perspektiven zeigt (Totale, Detailaufnahmen im Close-Up, in Bezug zu bekannten Objekten, um die Größe einschätzen zu können). Daneben hilft es die Ware in Szene zu setzen, damit der Kunde eine Bindung zum Produkt aufnehmen kann. Gerade bei erklärungsbedürftigen Produkten hilft es die Gebrauchsweise zu zeigen.

Produktbeschreibung

Auch die Beschreibung sollte so aussagekräftig wie möglich ausfallen, Ihren Kunden jedoch nicht mit langen Fließtexten langweilen. Für die Interaktion, streuen Sie auffällige CTAs und Social Media Elemente an den richtigen Stellen.

Mobile First

Nicht zuletzt sollte Ihr gesamtes Design responsiv sein. Achten Sie darauf, dass ihr Webshop mobil optimiert ist, da fast 30 Prozent des Online-Umsatzes durch Käufe mit dem Smartphone erzielt werden. Weitere Tipps rundum die Benutzeroberfläche eines erfolgreichen Online-Shops, finden Sie zum Beispiel auf dem Blog von Shopware.

Backend

Eine effiziente Shopsoftware bietet Ihnen ein solides Gerüst für Ihren Webshop. Anbieter wie shopware, shopify, woocommerce oder ähnliche decken bereits Basisfunktionen ab.

Online-Shop

Der Blick hinter die Shopkulissen

Neben einem ansprechenden Design und einer einfachen Usability, sind es aber vor allem die Prozesse hinter dem Online-Shop, welche über Erfolg oder Misserfolg entscheiden. Um welche Prozesse handelt es sich dabei?

Alle Vorgänge begonnen bei der Bestellung, über die Auftragsabwicklung,dem Zahlungsmanagement, der Kommissionierung, der Lagerhaltung bis hin zur Lieferung wickeln Sie hinter der Oberfläche ab.

Betrachtet man diese Prozesse im Detail, stellen sich vielen Shopbetreiber die Frage, wann überhaupt Handlungsbedarf besteht und welche Ursachen schwerfällige Vorgänge haben.

Häufig auftretende Warnsignale sind beispielsweise lange Auftragsdurchlaufzeiten, hohe Fehlerquoten sowie ein hoher manueller Aufwand. Hier finden Sie alle Anzeichen, wann es Zeit wird über ein neues System nachzudenken.

Grund dafür ist bei den meisten Start-Ups oder KMUs der Einsatz von Insellösungen, dem Management via Excel-Listen oder gar ein veraltetes IT-System.

Langfristig erfolgreich sein

Ein ERP-System unterstützt Ihren Shop durch eine zentrale Datenbank, welche alle Unternehmensdaten vereint. Dadurch entfällt z.B. die doppelte Datenpflege.

Alle Ihre Daten, wie z.B. Angaben über Lagerbestände sind auf einen Blick und in Echtzeit abrufbar und bieten Ihnen volle Transparenz. Die Automatisierung von Prozesse senken nicht nur den Verwaltungsaufwand, sondern vermeiden redundante Datensätze und verringern die Fehlerquote.

Insgesamt steigern Sie die Effizienz Ihrer Abläufe, ohne dabei zum Beispiel mehr Ressourcen, wie zusätzliches Personal einsetzen zu müssen. Aber wann macht eine Integration überhaupt Sinn? Diese Frage lässt sich einfach beantworten: Am besten von Anfang an und nicht aus der Not heraus!

Insbesondere bei Start-Ups und kleineren Unternehmen lässt sich die Verbindung von ERP und Online-Shop mit einem überschaubarem Zeit- und Budgeteinsatz realisieren.

Eine professionell geplante Implementierung fängt mit einer Soll/Ist-Analyse Ihrer Anforderungen an.

 Erfüllt das ERP-System Anforderungen spezifisch für Ihre Branche?

 Ist die Lösung skalierbar und zukunftssicher?

 Cloud oder On-Premise?

 Welche Funktionsbereiche werden abgedeckt?

 Stimmt das Preis-Leistungsverhältnis?

Sie wollen lernen, wie Sie alle Abläufe hinter Ihrem Online-Shop optimal abwickeln können? In unserem kostenlosen Webinar erhalten Sie alle wichtigen Infos.

Webinar Welt hinter dem Online-Shop

Erfahren Sie anhand von Praxisbeispielen erfolgreicher Onlinehändler, wie Sie mithilfe einer cleveren IT-Strategie mit weniger Aufwand mehr Bestellungen bearbeiten können, Ihre Auftragsabwicklung beschleunigen und Fehlerquoten reduzieren.