Seite auswählen

Während Sie sich ganz auf die Weiterentwicklung Ihres Business konzentrieren können, sorgt Ihr ERP-System dafür, dass Sie Ihre Wettbewerbsfähigkeit steigern und gleichzeitig Zeit und Geld sparen. Schon seit über 20 Jahren betreut faveo mittelständische Unternehmen bei der Implementierung und Anpassung Ihrer Unternehmenssoftware an die Geschäftsanforderungen.

Das faveo Support-Team: nimmt jede Herausforderung an

Vor, während und nach diesen Implementierungs- und Anpassungsprozessen steht Ihnen unser faveo Support-Team zur Verfügung. Täglich unterstützt das Support-Team dabei, dass Ihr Tagesgeschäft nicht ins Stocken gerät. Um Ihnen schnellstmöglich Antworten und Lösungen für Ihre Fragen und Herausforderungen rund um Microsoft Dynamics NAV bereitstellen zu können setzen wir auf eine enge Zusammenarbeit mit Microsoft.

Der faveo Q&A

Angefangen bei einfachen Verständnisfragen, bis hin zu komplexen technischen Schwierigkeiten – in mehr als 20 Jahren hatte unser Support-Team mit den unterschiedlichsten Anfragen und Herausforderungen zu tun. Dabei begegnen uns häufig ähnliche oder sogar die gleichen Fragestellungen. Daher haben wir für Sie die Top 5 Supportanfragen zusammengetragen. Und das Beste: Die Antworten gibt es gleich auch noch mit dazu. Falls Sie sich schon immer gefragt haben, was die eine oder andere Meldung bedeutet, kann dieser Blogbeitrag besonders wertvoll für Sie sein.

Also hier sind sie: die Top 5 Supportanfragen rund um Ihr faveo ERP

1. Im Verkaufsauftrag erscheint der Hinweis: „Es gibt nichts zu buchen“.

Die häufigsten Ursachen sind:

  • Es sind keine Mengen für Lieferungen oder Fakturierungen eingegeben
  • oder der Lagerort wurde mit einer Warenausgangspflicht eingerichtet.

Daher muss im Prozess der Buchung erst ein Warenausgang erstellt und gebucht werden.

2. Beim Buchen eines Verkaufsauftrages erscheint der Hinweis: „Buchungsdatum liegt nicht innerhalb des zugelassenen Buchungszeitraumes“.

Die Finanzbuchhaltung hat die Buchungsperiode für dieses Buchungsdatum bereits abgeschlossen. Die allgemeine Buchungsperiode wird in der „Finanzbuchhaltung Einrichtung“ eingerichtet. Ausnahmen können für einzelne Benutzer in der „Benutzereinrichtung“ eingestellt werden.

3. Wie kann ich mir zusätzlich Felder, wie z.B. Auftragszeile, in der Ansicht anzeigen lassen?

Sie haben die Möglichkeit, jedes Feld, welches in der entsprechenden Seite verfügbar ist, über folgenden Pfad einzublenden und ggf. die Reihenfolge zu verschieben: Menü – Anpassen – Diese Seite anpassen – Inforegister. Sollte das passende Feld nicht verfügbar sein, nutzen Sie entweder unsere Feature „Merkmale“ oder wenden Sie sich gerne an uns.

4. Beim Erstellen eines Verkaufsauftrages erscheint der Hinweis: „Produktgruppe muss in Artikel einen Wert enthalten“.

Es kann nützlich sein, beim Anlegen neuer Artikel alle Pflichtfelder in der Artikelkarte anzuzeigen, damit der Artikel nicht nachträglich bearbeitet werden muss. Zum Pflegen der Produktgruppe, klicken Sie auf der Artikelkarte im Register „Preis und Buchung“ auf „Mehr Felder anzeigen“. Jetzt können Sie die jeweiligen Buchungsgruppen hinterlegen, damit das System weiß, auf welche Konten gebucht wird.

5. Bei der Erstellung eines Belegs oder bei der Ausführung eines Reports erscheint der Hinweis: „Sie verfügen nicht über die folgenden Zugriffsrechte“.

Dynamics NAV ist ein rollenbasiertes System. Wenn Sie diese Meldung erhalten, bedeutet dies, dass die auszuführende Funktion nicht für Ihre Rolle vorgesehen ist. Um dennoch diese Funktion ausführen zu können, fragen Sie Ihren Key User oder Ihren ERP-Verantwortlichen nach den dafür nötigen Zugriffsrechten.

Mehr Zeit für Ihr Business

Klären Sie Ihre Fragen schnell per Telefon und E-Mail oder finden Sie weitere Unterstützung auf unserem faveo Support-Portal! So sparen Sie nicht nur Zeit, sondern Sie können sich vollständig auf Ihr tägliches Business konzentrieren!