Immer mehr Unternehmen weltweit nutzen die Dienste der Public Cloud und auch hier zu Lande steigt die Akzeptanz an. Dennoch erwarten mit 83% die überwiegende Mehrheit der deutschen Unternehmen, dass das Rechenzentrum ihres Cloud-Anbieters ebenfalls in Deutschland betrieben wird, wie die BITKOM-Studie „Cloud Monitor 2015“ feststellt. Daher bietet Microsoft seine Cloud Dienste ab Mitte 2016 nun auch über die deutschen Rechenzentren in Frankfurt und Biere bei Magdeburg an.

Microsoft_Cloud_Deutschland

Microsoft Cloud Deutschland

„Mit dem neuen Angebot reagieren wir auf die steigende Nachfrage nach unseren Cloud-Diensten in Deutschland. Die Verknüpfung der Innovationskraft und Skalierbarkeit unserer Microsoft-Cloud-Plattform mit deutscher Infrastruktur und deutschem Datentreuhänder ist aus unserer Sicht am Markt einzigartig“, Alex Stüger, Vorsitzender der Geschäftsführung von Microsoft Deutschland.

Hohe Sicherheitsstandards in den Rechenzentren

Kunden der Microsoft Cloud Deutschland können sich genauso sicher fühlen wie ihre internationalen Kollegen. Microsoft richtet sich auch in Deutschland nach denselben hohen Sicherheitsstandards, die sie seit 25 Jahren weltweit, in mittlerweile 40 Ländern, setzen. Hierzu gehören Maßnahmen zur Sicherheit bei Stromausfällen oder Naturkatastrophen, Multi-Faktor-Authentifizierungen, Smartcards, biometrische Scans, und Datenverschlüsselungen nach SSL/TLS-Protokollen.

 

Datenschutz in der Cloud – mit deutschem Datentreuhändler

Kontrolle und Entscheidungsgewalt über seine Daten obliegt allein dem Kunden. Der Zugang zu Kundendaten wird von in Deutschland basierten T-Systems kontrolliert, welche als Datentreuhändler agieren. Ohne Zustimmung dieser oder des Kunden ist es Microsoft nicht möglich, Zugang zu den Daten der Kunden erlangen, genauso wenig wie Microsoft von Dritten zur Herausgabe der Daten verpflichtet werden kann.

Deutscher Datentreuhänder T-Systems kontrolliert den Zugriff auf die Daten:

Tools zur Rollen-basierte Zugangskontrolle

Nur T-Systems hat Zugriff auf Server mit Kundendaten.
Microsoft-Mitarbeiter haben keine administrative Top-Level-Rechte, um Zugriff auf Kundendaten zu gewähren. Sie können sich nicht auf dem Server mit Kundendaten einloggen.

Transparenz

Microsoft möchte Transparenz schaffen, damit Kunden wissen, was mit ihren Daten geschieht. Dafür wird offengelegt und erklärt, wie Daten gespeichert, verwaltet und gesichert werden.
Compliance

Kunden können ihre Daten unter Einhaltung ihrer Verpflichtungen und des anwendbaren Rechts sowie anderer Regelungen und zentraler internationaler Standards speichern und verwalten.

Die Microsoft Cloud Deutschland ist voraussichlich ab dem zweiten Halbjahr 2016 für Microsoft Azure Deutschland, Office 365 Deutschland und Microsoft Dynamics Deutschland verfügbar.