Produktiver arbeiten mit Ihrem ERP-System

Sie haben erfolgreich ein ERP-System in Ihrem Unternehmen eingeführt. Die Arbeit läuft gut und Ihre Mitarbeiter haben sich an die neuen Vorgänge gewöhnt. Doch irgendwie bleibt das Gefühl, dass Sie noch mehr aus Ihrem System herausholen können.

Wir wollen Ihnen einige Tipps und Ratschläge an die Hand reichen, wie Sie Ihr ERP-System optimal nutzen können. Denn auch nach der Einführung eines ERP-Systems können Sie mit bestimmten Features und Methoden die Arbeitsvorgänge noch produktiver gestalten!

Mit ERP produktiver arbeiten

Dranbleiben!

In den letzten Blogartikeln haben wir erklärt, was für die Einführung eines ERP-Systems spricht und wie sie dieses reibungslos und auf dem schnellsten Wege in Ihrem Unternehmen einsetzen können. Dabei war das große Stichwort: Change-Management.

Bei der Einführung eines ERP-Systems will man ungerne alle Prozesse im Betrieb auf einmal auf den Kopf stellen und zuerst sicherstellen, dass sich die Mitarbeiter an das System gewöhnen. Ist dieser Schritt erfolgreich umgesetzt, denken viele Unternehmen jedoch nicht mehr daran zu prüfen, ob auch  andere Vorgänge durch Features im ERP-System effizienter gestaltet werden können.

Viele vertun dadurch die Gelegenheit, das Potential Ihres Systems voll auszuschöpfen. Damit Ihnen das nicht auch passiert, wollen wir Ihnen zeigen, wie Sie Verbesserungen vornehmen können und an welchen Stellen Sie am besten ansetzen.

Probleme erkennen und Lösungen finden

Damit Sie Prozesse mit Optimierungspotential in Ihrem Unternehmen identifizieren, empfiehlt sich die Durchführung einer IST-Analyse. Diese zeigt Ihnen die jetzigen Vorgänge Ihres Unternehmens auf und kann Schwächen zum Vorschein bringen.

Tragen Sie beispielsweise immer noch Daten für Lieferverträge oder Frachtkosten manuell in Excel-Tabellen ein? Das geht mit Ihrem ERP-System wesentlich einfacher und bequemer.

Erkennen Sie Potential für Optimierungen – Steigern Sie die Effizienz und Produktivität im Unternehmen, indem sie die volle Leistungskraft aus Ihrem System herausholen. Hierbei kann es sinnvoll sein, Ihren Berater zu Rate zu ziehen. Dieser kann Ihnen am besten zeigen, welche Features für Ihre individuellen Anforderungen hilfreich sind.

Zusätzlich können Ihnen unsere Top 10 Features für faveo 365 als eine erste Inspirationsquelle dienen. Vielleicht finden Sie dort einige Funktionen, die Ihr System bietet – aber noch nicht Einzug in Ihre alltägliche Arbeit gefunden haben.

Erfolgsfaktor Mensch

Beim Change-Management spielen die Menschen eine große Rolle. Denn diese sind es, die mit dem System tagtäglich umgehen müssen.

Ihre Mitarbeiter können zu einem Erfolgsfaktor werden, indem sie von dem ERP-System unterstützt werden und damit noch erfolgreicher arbeiten. Allerdings nur, wenn sie wissen, wie damit umzugehen ist. Deshalb dürfen Sie Ihre Mitarbeiter niemals im Stich lassen. Denn wie heißt es so schön: Gut kommuniziert ist halb gewonnen! Motivieren Sie also Ihre Mitarbeiter, das ERP-System zu benutzen und bringen Sie ihnen den Umgang damit bei.

Durch Schulungen lernen die Mitarbeiter, wie sie das ERP benutzen und in ihren Arbeitsalltag integrieren können. Währenddessen werden sie schnell feststellen, dass das System lästige und aufwendige Arbeiten abnimmt. Es liefert ihnen also ganz klar einen großen Nutzen und Vorteil, da es Zeit und Nerven spart. Ist das erst einmal in den Köpfen der Mitarbeiter angekommen, werden sie die Software annehmen und von ganz alleine benutzen.

Holen Sie sich Feedback ein

Indem Sie Ihre Mitarbeiter in den Veränderungsprozess direkt einbeziehen, sorgen Sie ebenfalls für reichlich Motivation und vor allem Akzeptanz hinsichtlich der Software. Holen Sie sich Feedback ein und fragen Sie Ihre Mitarbeiter was gut läuft, wie ihnen das ERP-System hilft. Aber fragen Sie auch, was fehlt und welche Prozesse noch optimiert werden können.

Ihre Mitarbeiter sitzen schließlich direkt an der Quelle, da sie täglich mit den Vorgängen arbeiten und haben daher sinnvolle Ideen, wie man die Prozesse noch effizienter und produktiver gestalten kann. Binden Sie daher immer mehrere Fachbereiche ein und fördern Sie aktiv die Kommunikation zwischen den Abteilungen und seitens der Geschäftsführung. Das schafft Transparenz!

Besonders die Key User des ERP-Systems sollten dabei Ihre erste Anlaufstelle sein. Diese setzen neue Prozesse auf und können daher aus Erfahrung sprechen, wie Ihr Unternehmen das Bestmögliche aus der Software herausholen kann.

Kontaktieren Sie uns!

Wir helfen Ihnen jederzeit dabei, die Leistungen Ihres ERP-Systems voll und ganz auszuschöpfen! Haben sie Fragen, welche Features am besten zu Ihren Bedürfnissen passen oder welche Tools Ihre Vorgänge optimal unterstützen? Kontaktieren Sie jederzeit gerne unsere Berater!

faveo-Blog-App-store

faveo Apps

Die faveo Apps sind zusätzliche Funktionen für faveo 365, mit denen Sie Ihren Arbeitsalltag weiter vereinfachen können.

Zu den faveo Apps

Newsletter abonnieren

Neueste Artikel