Die Delicarne GmbH setzt auf faveo 365

Essen, 10. Juli 2020. Der internationale Vertrieb von rund 5.000 Artikeln des Gastro- und Fleischereibedarfs erfordert von der Delicarne GmbH eine leistungsstarke Auftragsabwicklung. Als modernes Prozess-Fundament wird deshalb die cloudbasierte ERP-Lösung faveo 365 eingeführt.

Delicarne setzt auf faveo 365

Die Delicarne GmbH im nordrhein-westfälischen Willich ist die 100-prozentige Vertriebstochter der Dagema eG, einer der erfolgreichsten Einkaufsgenossenschaften in Europa. Das Sortiment umfasst Food- und Non-Food-Artikel, die ausschließlich an B2B-Kunden vertrieben werden – unter anderem Verpackungen, Bekleidung, Gewürze, Maschinen und Hygieneartikel.

Um den wachsenden Anforderungen an die Prozesseffizienz gerecht zu werden, sollen die Digitalisierung und Automatisierung weiter vorangetrieben werden. Bislang an das ERP-System der Muttergesellschaft angebunden, entschied sich Delicarne Anfang 2020 für die Implementierung einer unabhängigen Softwarelösung. „So können wir die für uns relevanten Abläufe von der Stammdatenpflege über die Auftragsbearbeitung bis zum Controlling flexibler abbilden“, erläutert Delicarne-Geschäftsführer Manuel Pereira. Schnell fiel seine Wahl auf faveo 365: „Sowohl der Funktionsumfang als auch die vertraute Microsoft-Oberfläche haben uns auf Anhieb überzeugt. Außerdem ermöglicht uns die Cloud-Lösung einen zügigen Start, ohne dass wir in eine eigene IT-Infrastruktur investieren müssen.“

Patrick O’Neill, der die Delicarne GmbH vom ersten Termin an betreut, freut sich auf die anstehende Implementierung: „Wir haben Delicarne im ERP-Auswahlprozess als zukunftsorientierten, entscheidungsfreudigen Partner kennengelernt. Mit faveo 365 liefern wir die Basis für eine konsequente Prozessoptimierung – und damit für Kosteneinsparungen und mehr Kundenzufriedenheit.“

faveo-Blog-Pressemitteilungen

Pressemitteilung

Laden Sie hier die Pressemitteilung im PDF-Format herunter.

Pressemitteilung

Newsletter abonnieren

Neueste Artikel